Latium-Reise – das können Sie erleben

TODI 8163 (Kopie).JPG
Creative Commons License Thomas – Photography via Compfight

Eine Reise ins Latium führt Sie in das Land um Rom. Historisch und kunsthistorisch zählt das hundertfach besungene und beschriebene Latium zu den seit der Antike bedeutendsten Regionen Europas.

Latium-Urlaub – Reise durch Umbrien und die Toskana

Erste Zentren der Etrusker finden sich ebenso hier wie die in der Römer-Zeit errichteten Villen und Heiligtümer. Sehenswert sind Klöster und bedeutende romanische Kirchen aus dem frühen Mittelalter oder prunkvolle Palast- und Gartenanlagen, die von römischen Adeligen und Kardinälen im 16. Jahrhundert errichtet wurden. Wanderungen im Latium führen Sie zu etruskischen Grabanlagen, römischen Siedlungen, versteckten Kirchen und herrlichen Palästen.

Das Latium war im 19. Jahrhundert eines der großen Reiseziele. Romantische Künstler fanden hier ihre Ideal-Landschaft. Szenen aus den Albaner oder Sabiner Bergen finden Sie in vielen Museen. Vom Massentourismus ist die Region verschont geblieben. Sie wird eigentlich zu wenig besucht.

Dennoch werden Sie den romantischen Reiz der Landschaft noch immer spüren. Sie treffen auf eine Fülle von einzigartigen Sehenswürdigkeiten, von etruskischen Nekropolen über frühmittelalterliche Dörfer und versteckte Kirchen bis zu den Villen römischer Adliger aus der Zeit der Spätrenaissance.
______________________________________________________________________________

Geheimtipp für die Toskana

Um die touristischen Hauptziele der Toskana zu umgehen, ist ein Geheimtipp notwendig. In Cortona und der umgebenen Landschaft taucht man in eine längst vergangene Zeit ein.

Es ist nicht ganz leicht heute noch einen Geheimtipp für die Toskana zu finden. Schließlich gehört der zauberhafte Landstrich zu den beliebtesten Reisezielen Italiens. Jeder Besucher, der die sonnenverwöhnte Region kennen lernen darf, wird von ihrem großartigen Kulturschatz begeistert sein. Orte wie Florenz, Siena, Pisa, Lucca und San Gimignano locken mit…Weiterlesen
____________________________________________________________________________

So sieht eine mögliche Reiseroute aus

Die ewige Stadt Rom und gleichzeitig das Zentrum im Latium können Sie zum Ausgangs- und als Schlussort einer Reise machen.

Reisen Sie zuerst nach Rom und von dort in die Stadt der Päpste. Das mittelalterliche Stadtviertel von Viterbo mit seinem päpstlichen Palast stammt aus dem 13. Jahrhundert. Das gesamte Zentrum gilt in Mittelitalien als einmalig.

Besuchen Sie am nächsten Tag die Etrusker in der Südtoskana – Sorano, Pitigliano und Sovana. In der Toskana des Tuffsteins, wie diese besonders geprägte Gegend auch genannt wird, werden Sie eine eindrucksvolle Landschaft vorfinden. Die Besonderheiten der Natur hat sich der Mensch in den mittelalterlichen Städte Sorano und Pitigliano zum Nutzen gemacht.

Genießen Sie am dritten Tag Ihrer Reise berühmte Weine der Südtoskana in den mittelalterlichen Orten Montepulciano und Pienza. Umgeben von Weinbergen lädt Sie besonders Montepulciano zu einem Spaziergang durch die Gassen ein. Pienza ist als Renaissance-Papststadt bekannt.

Begeben Sie sich einen Tag später auf die Spuren von Franz von Assisi. Reisen Sie nach Assisi und Perugia. In der Renaissancestadt und Hauptstadt von Umbrien, Perugia, werden Sie mittelalterliche Geschichte hautnah erleben. Pilgern Sie in Assisi wie jährlich viele Tausende von Gläubigen zur Klosteranlage San Francesco.

Bevor Sie sich wieder auf den Weg nach Rom machen, kommen Sie in Orvieto vorbei. Die von Etruskern gegründete Stadt war Wohnsitz für 37 Päpste und beherbergt ein Museum mit einzigartigen Zeugnissen jener Gründungsepoche. Besuchen Sie die sogenannte unterirdische Stadt von Orvieto, bevor Sie Rom einen längeren Besuch abstatten.

Der Spätsommer ist für eine Latium-Reise und Besuch Mittelitaliens sehr zu empfehlen. Klare Luft und kräftigere Farben stehen der gelb gebrannten Landschaft gegenüber.

1 Comment

Post a Comment

Bitte Ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Hier geht es zum FremdspracheLernen!Sprachlos im Urlaub? - Ich doch nicht!