Der Grill wird mobil: Kochen jederzeit

Freizeit, Urlaub oder Camping: Die Outdoor-Küche kommt immer mit

 

"Grill to go": Mobile Geräte sind auch beim Wochenendausflug dabei. Foto: djd/www.cobb-grill.de
„Grill to go“: Mobile Geräte sind auch beim Wochenendausflug dabei.
Foto: djd/www.cobb-grill.de

(djd). Im eigenen Garten, am Badesee oder auf dem Campingplatz:  An warmen Tagen verlagert sich das ganze Familienleben wieder  nach draußen. Wer mag da noch in der Küche stehen und am Herd  brutzeln? Viel gemütlicher grillt und kocht es sich unter freiem Himmel. Praktisch für diesen Zweck sind Grillgeräte, die kompakt genug sind, um einfach mitgenommen zu werden – und die sich auch mal als Wokpfanne, als Pizzaofen oder für andere Gerichte nutzen lassen.

Mobil kochen jederzeit – kulinarische Abwechslung

Immer nur Grillwürstchen und Steaks klingt auf Dauer nach einem sehr eintönigen Speiseplan für die warme Jahreszeit. Für Abwechslung in der Outdoor-Küche sorgen Geräte wie beispielsweise der Cobb Grill, die sich mit nur einem Handgriff umbauen lassen. Dabei wird der Rost einfach durch einen Pfanneneinsatz oder durch eine Backform ersetzt – schon lassen sich outdoor die verschiedensten Gerichte zubereiten. Beheizt wird das Gerät wahlweise mit Holzkohlenbriketts, Briketts aus Kokosnussfasern, den „Cobble Stones“, oder auch in einer neuen Variante mit Gas. Mit nur viereinhalb Kilogramm Gewicht ist das Gerät zudem leicht zu transportieren. Gut zu wissen für Balkongriller: Mit einer speziellen Befestigung lässt sich der kompakte Grill auch bei wenig Platz nutzen. Unter www.cobb-grill.de gibt es mehr Informationen.

Sicher und gesund grillen

Der „Grill to go“ ist nicht nur praktisch, sondern ermöglicht auch ein besonders gesundes BBQ-Vergnügen: Da die Glut vollständig abgedeckt ist, kann austretendes Fett nicht für dichten Qualm sorgen, der bisweilen bei anderen Grills die umliegende Nachbarschaft vernebelt. Gesundheitsbedenkliche Stoffe im Grillgut werden ebenso vermieden. Ein weiterer Vorteil: Die Außenhaut aus hochwertigem Edelstahl heizt selbst bei Innentemperaturen von über 200 Grad Celsius nicht auf – dies schließt Verbrennungsgefahren vollständig aus, der Grill kann auch im Betrieb berührt werden. Unter anderem aufgrund dieser Eigenschaften wurde das Modell „Cobb Premier“ von der Zeitschrift „selber machen“ als Testsieger bei mobilen Grillgeräten gekürt (Ausgabe 05/2012).

Rezepttipp: Süße Chiligarnelen

(djd). Wie wäre es mit raffiniert abgeschmeckten Garnelen vom Grill. Mobil kochen jederzeit im Ausland oder zu Hause – hier das Rezept! Vermischen Sie 100 Milliliter süße Chilisauce mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zitronensaft . Marinieren Sie die Garnelen rund zehn Minuten in der Mischung.

Den Grill vorheizen und die Pfanne unter dem aufgesetzten Deckel vorwärmen (circa drei bis vier Minuten). Etwas Butter in der Bratpfanne schmelzen und die Garnelen grillen – etwa anderthalb Minuten auf jeder Seite. Zum Schluss die aufgehobene Marinade darübergießen und zwei Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen. Mehr Rezeptideen gibt es unter www.cobb-grill.de.

_______________________________________________________________________

Mobil Kochen jederzeit – Nehmen Sie Ihren Grill in den Campingurlaub beispielsweise nach Frankreich oder Schweden mit. Wie wäre es, wenn Sie sich dort mit den Einheimischen verständigen können.  Ich empfehle Ihnen fantastische Multimedia-Sprachkurse.

Sprachenlernen leicht gemacht:


No Comments

Post a Comment

Bitte Ausfüllen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Hier geht es zum FremdspracheLernen!Sprachlos im Urlaub? - Ich doch nicht!